· 

Vernissage: Uwe Esser

UWE ESSER /// Old Cases

Ausstellungseröffnung: Fr, 10.11.2017 um 19.00 Uhr

Der Künstler ist anwesend.
Videos zur Ausstellungseröffnung sind wie immer auf dem Tullywood-Videokanal zu finden.

Ausstellungsdauer: bis 20. Dezember 2017

Uwe Esser, 1960 in Düsseldorf geboren, studierte von 1979-1990 an der Universität Düsseldorf, an der Folkwangschule in Essen bei den Professoren Knubel und Lakner sowie an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Schiff. Neben Malerei und Zeichnung beschäftigt er sich intensiv mit malereibezogenen Installationen.

1995 bekam er den Preis der Darmstädter Sezession, 2014 das Künstlerstipendium für das Künstlerhaus Edenkoben. Auf Einladung der Kunststiftung NRW arbeitete er 2016 im Istanbuler Stipendiatenhaus des Landes.

Esser beschäftigt sich mit einer Malerei, die sich auf einem Grat zwischen Erkennbarkeit und Ungegenständlichkeit bewegt. Mitunter sieht man sich mit Déjà-vus konfrontiert, ohne aus den Bildern auftauchenden Dinge präzise benennen zu können. Abstrakte Formen werden mit Figurationen kombiniert, die aus Ihrem ursprünglichen Bildkontext herausgelöst worden sind. In einem Prozess der Verzerrung, Spiegelung, Reduzierung und Vermehrfachung werden sie zum Spielmaterial in einer komplexen Bildstruktur. Viele farbige Schichten liegen in diesen Arbeiten übereinander und bilden ein Bildganzes, das weder auf den ersten noch auf einen zweiten Blick zu erfassen ist.

In seinen Installationen trägt er diese Bildsprache in den Raum hinein und zieht bisweilen die Bildschichten wieder auseinander. Er spielt mit Labyrinthen und mit von innen beleuchten Körpern und konstruiert Systeme, die man nur mit einem Gang durch diese Installationen erfahren kann. Durch Spiegelelemente wird der Betrachter dabei zum Teil der „Bildmaschine“, die nicht nur ihn selbst verzerrt und zum Bild werden lässt, sondern in der Bewegung aus den vorhandenen Bildern immer wieder neue produziert.

http://www.uwe-esser.com/