Prüfungen


Informationen zu den Prüfungen finden Sie hier oder aber auch auf der Seite des Landesbildungsservers.

 

Allgemeines und Termine der Prüfungen Klasse 10

Die Prüfungen zum Realschulabschluss sind in schriftliche und mündliche Prüfungen unterteilt.

 

Zu den schriftlichen Püfungen zählen:

Deutsch, Englisch, Mathematik

 

Zu den mündlichen Prüfungen zählen:

  • während des Schuljahres

- Eurokomprüfung in Englisch

- Fachinterne Überprüfungen in NWA und dem gewählten Wahlpflichtfach (FiÜ)

  • innerhalb des Prüfungs-Zeitraums der mündlichen Prüfungen

- Fächerübergreifende Kompetenzprüfung (FüK)

- falls notwendig oder gewünscht: mündliche Prüfung in Deutsch, Englisch, Mathematik

 

Nähere Auskünfte zur Gewichtung und zum Ablauf der Prüfungen erteilen die Fachlehrer oder die Schulleitung.

 

Prüfungstermine für die Abschlussprüfung

Ordentliche Abschlussprüfung und Prüfungstermine für Schulfremde:

 

1. Schriftliche Prüfung

 Fach

Haupttermin

 Deutsch

30. April 2019

 Mathematik

03. Mai 2019

 Englisch (Pflichtfremdsprache)

07. Mai 2019

 

2. Mündliche Prüfung

Die mündlichen Prüfungen finden vom 3.-5. Juli 2019 statt.

 

Bitte beachten:

Die schriftliche Dokumentation der FÜK in 3-facher Ausfertigung beim Beraterteam persönlich abgeben. In der Schule können keine Ausdrucke oder Kopien gemacht werden! Bitte Merkblatt Anleitung zur Dokumentation beachten.

Laut offizieller Vorgaben müssen Krankmeldungen am Tag der Prüfung bis 8 Uhr telefonisch im Sekretariat erfolgen und bis spätestens 10 Uhr muss ein schriftliches ärztliches Attest in der Schule vorliegen.

Stand 12.09.2018

Schriftliche Prüfung Deutsch

Die schriftliche Prüfung im Fach Deutsch besteht aus einem Aufsatz. Den Schülerinnen und Schülern werden vier Aufgaben zur Wahl gestellt, von denen eine zu bearbeiten ist. Die Bearbeitungszeit beträgt 240 Minuten.

  1. Aufgabe: Texte beschreiben (Lyrik)
  2. Aufgabe: Texte beschreiben (Epik / Prosa)
  3. Aufgabe: Texte lesen, auswerten und schreiben
  4. Aufgabe: Produktiver Umgang mit Texten

Zur Bearbeitung der Aufgabe 3 „Texte lesen, auswerten und schreiben“ dienen die Impulstexte und das selbst erstellte Kompendium. Texte aus dem Kompendium, aus denen Textstellen wörtlich übernommen werden, müssen dem Prüfungsaufsatz beigelegt werden.

Die Impulstexte dienen als Grundlage zur Erarbeitung dieses Rahmenthemas. Die Schülerinnen und Schüler sollen sich eigenständig mit dem Rahmenthema auseinandersetzen. Dabei können die von Verlagen vorgelegten Kompendien lediglich eine unterstützende Hilfe sein. Sie sind jedoch nicht verpflichtend Grundlage für die Vorbereitung auf diese Aufgabe.

Die Fachlehrkräfte tragen Sorge dafür, dass im Kompendium sowie in der Ganzschrift keine unzulässigen Materialien (Hilfsmittel) enthalten sind, insbesondere keine Musteraufsätze. Das Kompendium ist nicht Teil der Prüfungsleistung und wird nicht bewertet. Das Kompendium muss rechtzeitig vor der Prüfung eingesammelt und geprüft werden.

Die Aufgabe 4 „Produktiver Umgang mit Texten“ bezieht sich auf eine Ganzschrift.

Erlaubt ist die Benutzung der an der Schule eingeführten Ausgabe der für Aufgabe 4 vorgeschriebenen Ganzschrift. Die Schülerinnen und Schüler dürfen ihre eigenen Exemplare mit eingetragenen Randnotizen verwenden. Die Ganzschrift muss rechtzeitig vor der Prüfung eingesammelt und geprüft werden. Die Ganzschrift wird für die Dauer der Prüfung nur den Schülerinnen bzw. Schülern zur Verfügung gestellt, die diese Aufgabe 4 bearbeiten.

In der schriftlichen Prüfung darf ein Rechtschreibwörterbuch verwendet werden.

Weitere Infos und die aktuellen Themen finden Sie hier.

 

Schulfremdenprüfung

Informationen zur Schulfremdenprüfung finden sie im Downloadbereich.