Infos Schule Schulportfolio Leitbild

Das Leitbild der Tulla-Realschule


Die zentral gelegene Tulla-Realschule ist mit ihren 760 Schülern die größte Realschule Mannheims. Lehrer, Schüler und Eltern haben ein Leitbild entwickelt, das das Selbstverständnis der Schule, ihre Stärken und Angebote, aber auch ihre Erwartungen aufzeigt.

Unsere Stärken

Das Kollegium ist offen und vielseitig, innovativ und experimentierfreudig, loyal und kommunikativ. Konsens ist uns wichtig.
Schülerinnen und Schüler von unterschiedlichster Herkunft und Begabung werden optimal gefördert und lernen demokratische Verhaltensweisen.
Schulleitung und Kollegium nehmen den  Erziehungsauftrag ernst und setzen ihn  in Zusammenarbeit mit den Eltern aktiv um. Deshalb werden sie frühzeitig in die Mitgestaltung von Bildungs-, Erziehungs- und Innovationsprozessen eingebunden.
Konstruktive Zusammenarbeit mit der staatlichen Schulaufsicht und der Stadt Mannheim als Schulträger ist für uns selbstverständlich.
Die Schule ist kultureller Treffpunkt.
Wir stellen uns Herausforderungen und setzen realisierbare Utopien um.

Unser Angebot

Zeitgemäßer Unterricht in allen Fächern
Vielseitige AG-Angebote in Musik, Sport, Kunst, naturwissenschaftlichem Arbeiten und dem IT/Multimedia-Bereich
Musikalische Förderung (Instrumentalunterricht, Workshops, Auftritte, 2 Bläserklassen)
Besondere pädagogische Initiativen (z.B. Aufbau von Methodenkompetenz ab Kl. 5, BORS, Stärkung der Persönlichkeit durch darstellendes Spiel, bilingualer Unterricht)
Gewaltprävention in Zusammenarbeit mit der SMV
Zusammenarbeit von Eltern, Lehrern und anderen an der Schule Interessierten im „Förderkreis der Tulla-Realschule“
Kooperation zwischen Schule, Wirtschaft und Vereinen
Teilnahme an Sportturnieren
„Galerie im Tulla“
„Galerie Schülerbilderwelt“
Schülerbücherei: Lesewelt
Mitarbeit an landesweiten Prozessen zur Umstrukturierung von Bildungsplänen, Schulmanagement und Verwaltungsabläufen
Mitgestaltung des kulturellen Lebens der Stadt

Unsere Erwartungen

Grundlage der Arbeit an der Tulla-Realschule bilden demokratische Vorstellungen, wie sie im Grundgesetz formuliert sind, insbesondere Unverletzlichkeit der Person, freie Entfaltung der Persönlichkeit und Gleichberechtigung, unabhängig von Geschlecht und Herkunft.
Konstruktive Kritikfähigkeit als Grundlage gemeinsamer Lösungen. Das setzt absolute Gewaltfreiheit und friedliche Konfliktlösung im Gespräch voraus.
Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit
Respektvolles, verantwortungsbewusstes, hilfsbereites Umgehen miteinander und selbstverständliche Höflichkeitsformen, Achtung vor Eigentum
Leistungswillen und Leistungsbereitschaft als Voraussetzung für optimale Förderung der Persönlichkeit
Rechtzeitiges und sensibles Reagieren in schwierigen Situationen

Unsere weitere Entwicklung

Weiterer Ausbau der multimedialen Ausstattung
Weiterer Ausbau der Methodenkompetenz
Verstärktes Hinführen und Vertraut machen der Schüler mit Lerntechniken
Selbstorganisiertes Lernen
Anregungen zur aktiven Freizeitgestaltung
Stärkung der Persönlichkeit durch darstellendes Spiel
Förderung der Bilingualität